Jan 212013
 

Folgende Schwerpunkte sind in unserer Einrichtung vertreten:

Fachbereich: Konfirmandenprojekte

Stefan Borgschulte
Dipl.-Sozialpädagoge

Damit Jugendliche auch nach der Konfirmation noch Freude an ihrer Kirche haben und sich gerne an den Aktivitäten beteiligen, müssen für die Konfirmandenzeit Formen gefunden werden, die die Jugendlichen ansprechen und auch inhaltlich was rüberbringen“. Es geht darum, eine Brücke zwischen Konfirmandenarbeit und Jugendarbeit zu bauen.
Ich möchte die Verantwortlichen in den Gemeinden dabei unterstützen, das für ihre Situation passende Modell zu finden und sie bei der Umsetzung zu begleiten und zu beraten. Ideen und Anregungen für Mitarbeiterteams möchte ich bei Praxistagen oder Fortbildungen geben.

Telefon
0234 – 43880922
Mail
s.borgschulte(at)jupfbo.de

Fachbereich: Spiritualität

Ruth Ditthardt
Dipl.-Sozialarbeiterin,
Dipl.-Gemeindepädagogin

In den unterschiedlichen Arbeitsbereichen und Angeboten des Ev. Jugendpfarramtes hat die Spiritualität ihren festen Platz. Wenn wir bei Veranstaltungen und Seminaren in Andachten und Gottesdiensten den Glauben feiern, fühlen wir uns oft verbunden mit den Menschen um uns und mit Gott. Gemeinsames Singen und Beten ist Ausdruck der persönlichen Spiritualität.Glauben feiern und erleben geschieht in unserem Schwerpunktbereich Spiritualität durch synodale Angebote wie den Jump In Jugendgottesdienst oder durch Kindermusicals, aber auch durch exemplarische Projekte mit Gemeinden und ökumenischen Kooperationspartnern. Unterstützt oder in Kooperation durchführt werden gemeindliche Jugendgottesdienste, Taizefahrten, der ökumenische Kreuzweg der Jugend, liturgische Nächte oder Glaubenskurse.

Die Vernetzung mit der landeskirchlichen Ebene erfolgt im Arbeitskreis Spiritualität.

Telefon
0234 – 438809-27
Mail
r.ditthardt(at)jupfbo.de

Fachbereich: Freizeiten

Den Fachbereich Freizeiten hatte bisher unsere Kollegin Claudia Kühnemundt inne.
Sie ist am 30.12.2017 gestorben.
Wir spüren schmerzlich die Lücke, die sie hinterlassen hat.

Freizeiten sind mehr als nur Urlaub! Vor allem das Kennenlernen anderer Menschen, das Finden neuer Freunde, die Erfahrung von Unbekanntem, Abenteuer und soziales Lernen zählen zu den schönsten Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen.
Wir haben in Bochum viele erfahrene Freizeitteams, die jedes Jahr gute Freizeitangebote machen. Sie werden von mir unterstützt, beraten und z.B. durch den Freizeitprospekt und die Internetseite vernetzt. Exemplarisch führe ich im Sommer eine Kinderfreizeit mit einem Team Ehrenamtlicher durch.
Der Praxistag für Freizeitleiter und FreizeitmitarbeiterInnen bietet Erfahrungsaustausch und neue Impulse im Bereich Spiel, Recht und Programmgestaltung. Auch unser Unterstützungsangebot bei Notfällen gehört inzwischen zum guten Standard vieler Freizeiten im Kirchenkreis.
Telefon

Mail

Fachbereich: Jugendpolitik

Wilfried Maier
Dipl.-Sozialpädagoge,
Gemeindepädagoge, Supervisor

Es freut mich, dass viele Ehrenamtliche ihre Fähigkeiten in die Ev. Jugend einbringen und für eine gute Qualität der Angebote sorgen.
Dieses Engagement unterstützen wir mit den vielfältigen Angeboten unserer Bildungsarbeit. In jugendpolitischen Gremien in Kirche und Kommune möchte ich erreichen, dass Kindern und Jugendlichen ihren Platz bei uns finden und Räume zur Entfaltung ihrer Ideen bekommen. Außerdem ist es mir wichtig, die Arbeitsmöglichkeiten von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Ev. Jugend zu verbessern. Mit unseren Schwerpunktbereichen im Jugendpfarramt wollen wir die Zusammenarbeit und die Vernetzung mit Gemeinden und Einrichtungen befördern. Gemeinsam kann es uns gelingen, die Ressourcen der Mitarbeitenden wahrzunehmen und wertzuschätzen.
Telefon
0234 – 438809-26
Mail
w.maier(at)jupfbo.de

Fachbereich: Integrationsagentur/    Interkulturelle Arbeit

Kerstin Raczak
Dipl.-Sozialpädagogin und Gemeindepädagogin

Die Integrationsagentur des Ev. Jugendpfarramtes arbeitet schwerpunktmäßig mit Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte und deren Familien.
Es geht darum, Integrationsprobleme und vor allem die vorhandenen Chancen zu erkennen. Oft haben Kinder und Jugendliche spannende Biografien und viele kreative Ressourcen. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Arbeit mit Mädchen. Wichtig ist mir die Zusammenarbeit mit anderen Trägern und Migrantenselbstorganisationen. Auch die interkulturellen Öffnung des eigenen Trägers möchte ich weiterverfolgen, so dass Integration zur gemeinsamen Herzenssache werden kann. Für ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen biete ich in Zusammenarbeit mit dem Jugendring Seminare zur Erweiterung interkultureller Kompetenzen an.
Telefon
0234 – 438809-28
Mail
k.raczak(at)jupfbo.de

 

Fachbereich Erlebnispädagogik

Kirstin Zipproth
BA Gemeindepädagogik
BA Soziale Arbeit

 

In einer Zeit, in der digitale Medien immer mehr an Bedeutung und Notwendigkeit gewinnen, ist es nötig, einen Gegenpol zu haben. Es sollen noch „echte“ Erfahrungen möglich sein. Der soziale Kontakt ist eines der wichtigsten Elemente, die gepflegt und trainiert werden sollten. Die Erlebnispädagogik nimmt gerade dies in den Blick.

In meinem Arbeitsbereich steht das Erleben im Vordergrund. Wie kann ich meine Angebote erlebbar und spannend machen?! Dabei können Kanu fahren, klettern oder segeln ein Weg sein. Doch Erlebnispädagogik ist noch weitläufiger und bietet noch mehr Möglichkeiten für Erfahrungen. Auf dass wir unsere Kirche ein Stück lebendiger werden lassen.

0234 – 438809-29
Mail
k.zipproth(at)jupfbo.de

 21.01.2013  Posted by on 21.01.2013 Kommentare deaktiviert für Schwerpunkte