Dez 132018
 

Ein Stück Himmel weitergeben

Du arbeitest regelmäßig in deiner Gemeinde, OT oder fährst auf Konfi- oder Ferienfreizeiten mit und möchtest mehr wissen?

Dann bist du richtig beim Grundkurs. Hier werden MitarbeiterInnen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen für ihre Tätigkeiten qualifiziert.

Zentrale Themen der Ausbildung sind: Gruppenentwicklungen, Leitungsverhalten, Zusammenarbeit im Team, Spielpädagogik, pädagogische und rechtliche Verantwortung, Kinderschutz und mehr. Im Austausch mit den anderen Teilnehmenden bringst du deine Erfahrungen ein und nimmst ein volles Paket an Methoden, Wissen und Ideen für deine Praxis mit.

Dieser Kurs ist zentraler Bestandteil für die Beantragung der Jugendleiterkarte (JuLeiCa).

Wann: 14. – 18. Oktober (Herbstferien)
Wo: Hackhauser Hof, Solingen
Kosten: werden von der AEJ (Arbeitsgemeinschaft ev. Jugend) übernommen
Für: Mitarbeitende ab 16 Jahren
Mit: Stefan Borgschulte und Kirstin Zipproth

 


MitarbeiterInnenausbildung

Was heißt JuLeiCa?

Die JuLeiCa (Jugendleiterkarte) erhält, wer einen Kurs für LeiterInnen von Gruppen, Freizeiten und Treffs abgeschlossen hat und kontinuierlich ehrenamtlich tätig ist. Die JuLeiCa dient als Nachweis für einen qualifizierten Ausbildungskurs. Der Grundkurs ist die Grundlage für die JuLeiCa und umfasst zwei Wochenenden oder 5 Tage und einen Erste-Hilfe-Kurs. Zusätzlich muss ein Methodenseminar innerhalb eines Jahres belegt werden. Je nach Tätigkeitsbereich kann gewählt werden: ein Methodenseminar wie STEP (Seminartag EP) Impulstag Freizeiten oder ein anderer Praxistag. Das Ausbildungskonzept kann bei uns angefordert werden.

 

 13.12.2018  Posted by on 13.12.2018

Sorry, the comment form is closed at this time.